Brigitte Vosen – Ihre zertifizierte Mediatorin

Geschäftliche und private Mediations-Projekte

 

So funktioniert Mediation:

Grundprinzip der Mediation ist, dass zwei oder mehr Streitparteien durch die Mediatorin geleitet werden, eigenständig eine einvernehmliche Lösung zu finden. Als zertifizierte Mediatorin bin ich darauf geschult, die Gespräche effektiv vorzubereiten und den Diskussionsrahmen vorzugeben – ansonsten greife ich nicht ein.

Mediations-Verfahren haben eine Reihe einschlägiger Vorteile: Die beteiligten Konflikt-Parteien verlieren keine Zeit durch langwierige Verfahren und sparen Kosten. Sie haben die Chance, eine Win-Win-Situation zu erreichen.

Alle Seiten gewinnen, es gibt keinen Verlierer. Sind bei dem Konflikt Personen oder Gruppen beteiligt, die nach der Konfliktlösung weiter miteinander leben und arbeiten müssen, umso besser. Nach der Einigung können sich alle Beteiligten erhobenen Hauptes gegenübertreten.

Mediationscouple

Mediations-Felder

Geschäftliche Mediations-Fälle

inner

Innerbetriebliche Angelegenheiten …

fotolia_110052202 1

… außerbetriebliche Angelegenheiten.

Private Mediations-Fälle

fotolia_172390300

In der  Familie …

fotolia_121844329

 … der Nachbarschaft …

fotolia_3874480 2

… im Verein …

friends

… im Freundeskreis.

FAQs

  • Mediation ist ein außergerichtliches Verfahren zur Einigung in Streitfällen. Es hat sich in vielen Bereichen bewährt, indem es Menschen dazu bringt, miteinander zu reden und für ihren Streit eine gemeinsame tragfähige Lösung zu finden.

  • Die Leistungen des Mediators werden im Rahmen eines Mediations-Verfahren auf der Basis einer Vergütungsvereinbarung abgerechnet. Eine Mediation bietet die Chance, im Vergleich zu einem Gerichtsverfahren sicherer und wesentlich kostengünstiger zu einer beiderseitig akzeptierten Lösung zu kommen.

  • Das Verfahren startet, indem eine Konfliktpartei sich an die Mediatorin wendet, um das Verfahren zu starten. Im nächsten Schritt wendet sich die Mediatorin an die Gegenseite und klärt, ob hier ebenfalls die Bereitschaft besteht, eine gemeinsame Einigung per Mediationsverfahren anzustreben.

    Ist die Gegenseite einverstanden, trifft sich die Mediatorin zunächst separat mit den Konfliktpartei, um die jeweiligen Positionen besser kennenzulernen und um die Betroffenen auf die nachfolgenden Schritte des Verfahrens vorzubereiten. Anschließend vereinbart die Mediatorin Termine, an denen die Konfliktparteien zusammenkommen, um gemeinsam an einvernehmlichen Lösungs-Vorschlägen zu arbeiten und um sich schließlich auf einen Kompromiss-Vorschlag zu einigen.

Ist Ihre Frage nicht dabei?

Kontakt

Ihr Einverständnis:
Ich stimme zu, dass meine Angaben aus dem Kontaktformular zur Beantwortung meiner Anfrage erhoben und verarbeitet werden.
Ich bestätige hiermit, dass ich mindestens 16 Jahre alt bin.

Ihre Daten werden nach abgeschlossener Bearbeitung Ihrer Anfrage gelöscht. Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kanzlei @ kanzlei-vosen.de widerrufen. Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung!

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen